Die heutige Zeit ist vor allem durch Stress geprägt, welcher nicht nach der Arbeit enden will und die Menschen teilweise bis in den Schlaf verfolgt. Gegen alle stressauslösenden Probleme gibt es Rescuetropfen, die eine sanfte Alternative zur Schulmedizin darstellen.

Was sind Rescuetropfen?

Die Rescuetropfen wurden von Herrn Dr. Bach zusammengestellt und bilden ein Kombinationsmittel aus mehreren verschiedenen Bachblütensorten. Sie befinden sich häufig in einer kleinen braunen Flasche, die die Inhaltsstoffe vor Sonneneinstrahlung schützen soll. Mit Hilfe einer Pipette kann das Mittel aus der Flasche entnommen werden. Das Ziel von Rescuetropfen ist die Harmonisierung des Körpers. Negative Seelenzustände sollen mit Hilfe der Inhaltsstoffe gelindert werden. Die verschiedenen Zutaten entziehen den seelischen Schmerzen den Nährboden und führen so zu einem ausgeglichenen Geist. In der Naturheilkunde finden die Rescuetropfen ihren Platz und werden teilweise sogar von einigen Krankenkassen erstattet.

Inhaltsstoffe in den Rescue Tropfen

cherry plum

Cherry Plum Bachblüte.

In den Rescuetropfen befinden sich vor allem verschiedene Bachblütenarten, jedoch auch einige Stoffe, die für die Haltbarkeit verantwortlich sind, wie zum Beispiel Ethanol. Die wichtigsten Bachblüten sind diese hier:

  • Cherry Plum
  • Impatiens
  • Clematis
  • Rock Rose
  • Star of Bethlehem

Diesen Arten werden verschiedene Wirkweisen zugesagt, wie zum Beispiel Harmonisierung, psychischer Ausgleich oder Beruhigung. Zusammen ergeben sie eine Mixtur, welche universell gegen Probleme einsetzbar ist.

Anwendungsgebiete beim Menschen

Es gibt eine Reihe an seelischen Problemen, die beim Menschen mit den Tropfen behandelt werden können. Gerne verwendet werden sie bei Babys, da diese häufig sehr laut schreien und durch Erkrankungen in der Nacht mit den Bachblüten besser einschlafen können. Hier muss jedoch darauf geachtet werden, dass sich keine schlechten Füllstoffe in den Bachblüten befinden. Natürlich ist nicht nur ein Baby häufig gestresst, sondern auch die Mutter vor der Geburt, da sie Angst vor den Schmerzen hat. Durch eine gute Rescue Tropfen Dosierung, kann die Mutter vor der Geburt den Stress loslassen und gelassener dem Ereignis entgegen schauen.

Ein weiteres Gebiet ist die Angst vor Ärzten, denn gerade zum Zahnarzt gehen viele Menschen nur ungerne. Spritzen sind hier ebenfalls ein großes Thema, weshalb einige Rescuetropfen zu einer leichten Beruhigung vor Behandlungen führen können. Seelische Probleme innerhalb der Familie können auch gelindert werden, wie zum Beispiel Streit mit dem Ehepartner oder sogar eine mögliche Trennung. Hierzu zählen auch Scheidungs-oder Gerichtstermine sowie Problem mit den Kindern. Natürlich können die Tropfen auch bei Kindern selber eingesetzt werden. Für Studenten und Schüler eignen sich die Tropfen vor allem vor großen Prüfungen, wie dem Abitur oder einer Modulprüfung. Gerne eingesetzt werden sie auch nach Erhalt einer schlimmen Nachricht, wie zum Beispiel einem Todesfall oder beim Durchfallen durch eine Prüfung.

Anwendungsgebiete bei (Haus-)Tieren

hund und katze

Die Rescue Tropfen eigenen sich auch für die heimischen Haustiere wie z.B. Hund & Katze.

Selbstverständlich können die Rescuetropfen, dank ihrer natürlichen Wirkung, auch bei Tieren angewendet werden. Hunden und Katzen gibt man das Mittel oft vor einer größeren Operation, damit sich diese darauf einstellen können. Natürlich gehen Streitereien im Haushalt auch nicht spurlos an den Tieren vorbei, weshalb man ihnen gegen den seelischen Stress auch gerne einige Tropfen gibt. Gerade ältere Tiere werden dankbar sein, da sie den Stress am wenigsten gebrauchen können, da dieser zum früheren Tod führen kann.
Bei Pferden werden Rescuetropfen gerne eingesetzt, wenn sie verladen werden müssen. Gerade Pferde reagieren hier sehr sensibel und um das Tier zu schonen, sollte man ihm einige Stunden vor dem Transport, die Tropfen verabreichen. Bei tierärztlichen Untersuchungen eignen sich die Bachblüten ebenfalls sehr gut, um das Tier zu beruhigen, da sie mit der ungewohnten Situation, einen Fremden bei sich zu haben, nicht immer gut umgehen können. Insgesamt wirken die Tropfen bei Tieren fast genauso wie beim Menschen, was nochmals ihre Bedeutung in der Naturheilkunde hervorhebt.

Auf die richtige Dosierung der Rescue Tropfen kommt es an

Es handelt sich hierbei um Notfalltropfen, weshalb man sie auch nur im Notfall einnehmen sollte. Kleine Kinder und Babys sollten nur eine relativ kleine Menge zu sich nehmen von 1-2 Tropfen. Bei Erwachsenen können 4-10 Tropfen in eine größere Flasche mit Wasser gegeben werden. Diese sollte dann innerhalb einer Viertelstunde getrunken werden. Meist reicht auch schon ein normales Glas Wasser zum Mischen aus.

Bei Tieren kommt es sehr stark auf die Größe an. Ein Pferd kann ruhig mehr als 10 Tropfen bekommen. Die Bachblüten werden entweder in das Trinkwasser oder einfach auf ein Stück Futter gegeben. Katzen und Hunde können in etwa 3-4 Tropfen vertragen, je nach Größe. Die Tropfen haben meistens einen recht schnellen Effekt, weshalb man sie auch praktisch in der Tasche unterwegs transportieren kann. Die Wirkung von Bachblüten beziehungsweise Rescuetropfen ist wissenschaftlich nicht erwiesen, weshalb man sich nicht alleine auf die Rescuetropfen verlassen sollte, sondern diese als eine Art Unterstützung ansehen kann in schwierigen Zeiten.